skip to Main Content

Die Forschungsgruppe Industrial Engineering beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit zwei wesentlichen Bereichen, die im Kontext von Industrie 4.0 zunehmend an Bedeutung gewinnen: Zum einen fokussieren die Forschungsaktivitäten die Einführung von LEAN 4.0-Konzepten, um durch die gezielte Anwendung von Methoden und Tools des Lean Management die Effizienz und Agilität von Produktionsprozessen zu erhöhen. Ein weiterer Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich von Advanced Production Technologies mit besonderem Fokus auf CNC-Maschinen und vor allem Additive Manufacturing. Die angewandte Erforschung der verschiedenen 3D-Druck-Verfahren und –Materialien, kombiniert mit Projekten im Bereich von 3D-Scanning, steht hierbei im Vordergrund. Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den Einflusspotentialen von additiver Fertigung auf die Variantenkonfiguration für Losgröße 1 ist zudem zentraler Forschungsbestandteil.

Forschungsschwerpunkte:

  • Wie beeinflusst die additive Fertigung die Variantenkonfiguration für die Losgröße 1?
  • Welche Vorteile bieten additive Fertigungsverfahren für den nachhaltigen Unternehmenserfolg?
  • Wie können Modelle, Muster, Prototypen, Werkzeuge und Endprodukte anwendungsspezifisch optimiert werden?

Use Cases:

  • Einsatz von Lean Management-Konzepten in Industrie 4.0-geprägten Produktionen
  • Rüstzeitoptimierungen durch den Einsatz von kollaborativen Robotern für Pick and Place-Applikationen
  • Indirekter Metall-3D-Druck
  • 3D-Druck faserverstärkter Composit-Bauteile
Back To Top
Close search
Suche